Danke

15.3.2013 | Zbysek | zbysek.nadenik@gmail.com

Guten Tag, Herr Cehovsky

Ich schreibe Ihnen, um mit Ihnen meine Freude an der Behandlung zu teilen, und auch, mich bei Ihnen zu bedanken, dass ich durch Sie zur Autopathie gekommen bin. Dieses Jahr konnte ich zum ersten Mal auch die Ferien genießen, ohne Jucken und hässliche offene Wunden, Hautflecken, Ausschlägen usw.! Laut den Leuten sieht man jetzt nichts mehr, aber mein scharfes, ständig beobachtendes Auge ist nie ganz zufrieden. Aber das bin halt ich und manchmal überfällt mich das Schreckgespenst, dass alles zurückkommt, aber ich weiß jetzt, dass man es bekämpfen kann, „WENN ETWAS WÄRE“. Alle loben meine stets fröhliche Laune und fragen sich, was diesen Wandel bewirkt hat. Die Antwort kennt aber bisher niemand, doch sie sind interessiert, also hoffe ich, dass es immer mehr Menschen geben wird, die von dieser Methode hören und keine unnötigen Vorurteile hegen werden, solange sie es nicht selbst ausprobiert haben. Nun erwartet mich eine Woche Verteidigung meiner Diplomarbeit, aber ich würde sagen, dass ich psychisch darauf vorbereitet und insgesamt ruhig bin, sogar das Fingernägelbeissen ist weg und dies alles in vier Monaten!! Und da hieß es (laut Ärzten), dass ich damit mein ganzes Leben würde leben müssen, dass es unheilbar sei…, also gehört Ihnen ein RIESIGES DANKESCHÖN!! Die Autopathie nehme ich heute fast nur noch präventiv ein, wenn hin und wieder eine kleine Reaktion auf etwas auftritt, aber von den Beschwerden, die vorher bestanden, kann keine Rede mehr sein!  ENDLICH!! Mein Schlaf ist heute so gut, dass wo man mich hinlegt, dort schlafe ich ein wie ein Stein (das ist ein Unterschied zu den 2 Stunden Schlaf, die vorher die Regel waren), sämtliche Geschwüre u.ä. sind verschwunden. Ich fühle mich einfach wie neu geboren. Ich habe bereits auch Erfahrungen gemacht mit Angina und Autopathie, und kann sie auch hier nicht genug loben. Ich litt immer unter so geschwollenen Mandeln, dass sie mir abschwellende Medikamente verschrieben, damit ich überhaupt atmen konnte, eine Menge Antibiotika, fürchterliche Halsschmerzen, riesige Zäpfchen im Hals, starker und langwieriger Schnupfen usw. Mit der autopathischen Behandlung war der Verlauf glatter und hauptsächlich viel schneller, ohne Antibiotika und verschiedene Medikamente, was natürlich das Wichtigste ist!! Mit der Autopathie dauerte die Angina nur eine Woche. Der Verlauf war ungefähr so: die ersten drei Tage war der Schnupfen so, dass ich schlecht atmen konnte, aber ich nahm keine Nasentropfen ein und am 4. Tag verschwand er völlig. Ich hatte zwar Zäpfchen im Hals, hatte aber keine Schmerzen und nach zwei Tagen verschwanden sie von selbst, erhöhte Temperatur hatte ich einen Tag, wie gesagt, nach einer Woche war alles vorbei. Damit verschwanden auch viele kleinere Probleme, die aber erst jetzt geringfügiger erscheinen, wenn man sich ausrechnet und hervorhebt, worin einem die Autopathie alles geholfen hat… Auch bei meinem Vater wirkt sie, ich bin froh, dass er sich hat so „bequatschen lassen“. Ich bedanke mich noch einmal herzlich und hoffe, dass ich auf diese Weise weiteren Menschen helfen kann. /…/

Mit freundlichen Grüßen

Monika Madlova  monika.madlova@seznam.cz

 


Kurse

Die Kurse werden in der Regel in tschechischer Sprache gehalten. Es finden aber auch Webinare, Konferenzen und Workshops auf Englisch und künftig auch auf Deutsch statt. Die genauen Termine werden rechtzeitig auf dieser Website publiziert.

kurz Weitere Kursea

Erfahrungen von Patienten

Die Autopathie hat bereits vielen Menschen geholfen. Hier können Sie die Erfahrungen einiger behandelter Patienten ansehen oder lesen.

mapa poradců

Karte der Berater

Hier finden Sie einen Autopathie-Berater in Ihrer Nähe.

Berater finden