Buch über die Autopathie

15.3.2013 | Zbysek | zbysek.nadenik@gmail.com

Sehr geehrter Herr Cehovsky

Mit großem Interesse habe ich Ihr Buch über die Autopathie gelesen. Das Buch hat mich so sehr „erwischt“, dass ich mich beim Lesen fragte, was ich mit meinem Vorrat an homöopathischen Mitteln anfangen soll, wenn ich sie jetzt nicht mehr brauchen werde… Nun, ganz so wird es wohl nicht sein, aber es ist interessant, wohin sich die Homöopathie entwickelt. Ich war nicht faul und stellte mir aus einem Liter destilliertes Wasser ein Präparat in der 42. Potenz her. 10 Tage nach der Einnahme ist es noch früh, um eine Beurteilung abzugeben, aber ich habe das Gefühl, dass das Präparat gut gewirkt hat. Ich habe so ein seltsames Gefühl einer veränderten Wahrnehmung meiner selbst, genauso wie es der Fall war, als ich mit Homöopathika herumexperimentierte. Seit der Einnahme hatte ich auch noch keine Kopfschmerzen, wie das normalerweise der Fall war, wenn ich müde war. /…/ Es ist prima.

Herzliche Grüße. Pavel V, Prag


Kurse

Die Kurse werden in der Regel in tschechischer Sprache gehalten. Es finden aber auch Webinare, Konferenzen und Workshops auf Englisch und künftig auch auf Deutsch statt. Die genauen Termine werden rechtzeitig auf dieser Website publiziert.

kurz Weitere Kursea

Erfahrungen von Patienten

Die Autopathie hat bereits vielen Menschen geholfen. Hier können Sie die Erfahrungen einiger behandelter Patienten ansehen oder lesen.

mapa poradců

Karte der Berater

Hier finden Sie einen Autopathie-Berater in Ihrer Nähe.

Berater finden