Aus dem Buch Speichel, Der Heilende Saft; Kurzgefasste Fallbeschreibungen

18.5.2009 | Jiri Cehovsky | jiri.cehovsky@alternativa.cz

(AP = autopathisches Präparat, hergestellt zuhause in der AF = autopathischen Flasche)

Eine 38-jährige Frau, im zweiten Monat schwanger, wurde von ständiger Übelkeit geplagt und musste sich mehrmals am Tag übergeben. Ähnliche Beschwerden hatte sie auch während ihrer letzten Schwangerschaft vor siebzehn Jahren gehabt. AP 6 Liter. Das Erbrechen und die Übelkeit hörten sofort auf, kurz danach kam bei ihr eine weinerliche Stimmung auf, ein altes, bzw. ein Umkehrsymptom, an dem sie früher von Zeit zu Zeit gelitten hatte. Beim Autofahren war ihr wie in ihrer Kindheit häufig ein bisschen übel (wieder ein Umkehrsymptom). Beides verging bald. Sie bekam ein vollkommen gesundes Kind. Bei der letzten Kontrolle war es bereits 7 Monate alt. Die junge
Mutter berichtete erfreut, dass es kaum krank ist im Gegensatz zu ihrem älteren Kind (17), das in dieser Hinsicht viel problematischer war.  Ihre eigene Gesundheit sei ebenfalls sehr gut.

Bei einem ca. 30- jähriger Mann war  Sarkoidose diagnostiziert worden, eine chronische und unheilbare Krankheit, die tödlich enden kann. Nach Anwendung des AP 6 Liter fühlt er sich sofort viel besser. Die Tests, die danach mehrmals wiederholt wurden, ergaben keinen pathologischen Befund mehr. Die Knoten auf der Lunge und in der Haut verschwanden. Sämtliche Bluttests waren auch in Ordnung. Bis heute gibt es keine Anzeichen, die die ursprüngliche Diagnose erneut bestätigen würden.

Ein  4-jähriger Junge  litt mindestens eine Woche pro Monat das gesamte Jahr über unter starkem Husten. Allergiespezialisten diagnostizierten allergisches Asthma. Autopathisches Präparat 6 Liter. Bei der Kontrolle nach 6 Monaten im Dezember hatte er seit mehreren Monaten praktisch keine Beschwerden. Er hustete auch nicht mehr. Vor kurzem wurde auch ärztlich bestätigt: kein allergisches Asthma.

Eine 50-jährige Frau litt unter Beklommenheit, Ängsten, Traurigkeit und Schlaflosigkeit. Sie wurde in der Nacht oft wach. Sie schlief maximal bis 3 Uhr morgens, wachte dann auf und konnte nicht mehr einschlafen. Autopathisches Präparat 80 C. Die Kontrolle nach zweieinhalb Monaten ergab: Die Beklommenheit war vergangen, die Traurigkeit auch und sie schlief ausgezeichnet.

Eine andere 50-jährige Frau  hatte seit zehn Jahren eine verstopfte Nase und konnte daher nur durch den Mund atmen. Sie verwendete zahlreiche Nasentropfen, konnte damit ihre Nase aber nicht ganz frei bekommen. Sie schlief entsprechend schlecht. Ihre Augen tränten stark. Ihre  Schilddrüse funktionierte laut Test nur zu 15%, hatte Knoten und war geschwollen und vergrößert. Sie nahm künstliche Hormone. Mittels CT wurde eine Zyste in der linken Niere festgestellt. Sie hatte Schmerzen in den Handgelenken. Autopathisches Präparat 6 Liter. Drei Wochen nach der Anwendung machten sich kurz ihre Nieren schmerzlich bemerkbar. Danach hörten ihre Augen auf zu tränen, die Gelenke schmerzten nicht mehr. Ihre Nase war aber immer noch nicht frei. Ich riet ihr, die Nasentropfen ein paar Tage nicht zu verwenden. Zwei Tage nachdem sie die Tropfen abgesetzt hatte, war die Nase frei. Ein halbes Jahr nach der Anwendung ergab eine Kontrolle, dass sich ihre Schilddrüse auf eine normale Größe verkleinert hatte, und die Knoten waren nicht mehr feststellbar. Bluttests ergaben dazu eine 100%-ige Schilddrüsenfunktion. Ihre Nase war immer noch frei. Sie wiederholte das AP noch 2x: zuerst 1,5 M und danach 1 M. Seit mehreren Jahren fühlt sie sich gut und nimmt weder Medikamente noch Hormone.

Eine  24-jährige Frau kam zu mir wegen einer kleinen Beule hinter dem Ohr und weil sie weniger eifersüchtig sein wollte. Mehr dazu sagte sie bei der ersten Besprechung nicht. Autopathisches Präparat 6 Liter. Bei der Kontrolle nach drei Monaten erzählte sie über viele positive Änderungen bei Beschwerden, die sie beim ersten Treffen gar nicht erwähnte. Ihr Ohr war beispielsweise eineinhalb Jahre verstopft, dadurch hörte sie schlechter – das ist zur Gänze vergangen. Sie litt seit jeher unter starken Menstruationsschmerzen und nahm dagegen Medikamente. Die letzten zwei Regelblutungen waren absolut schmerzfrei. Ihre häufigen Bauchschmerzen, die sie auch außerhalb der Regelblutungen hatte, waren vergangen. Sie hatte nun auch viel mehr Energie. Sie hatte keine Schlafstörungen mehr und war auch nicht mehr so eifersüchtig. Die kleine Beule hinter ihrem Ohr blieb allerdings unverändert. Auch eineinhalb Jahre nach der Anwendung des AP waren die positiven Veränderungen weiter stabil und sie hatte sich auch in der Kommunikation mit den Leuten verbessert. Ob die Beule hinter dem Ohr noch da ist, hat sie mir nicht erzählt.

Eine 23-jährige Frau hatte ein 85 x 100 mm großes Myom. Ihr Frauenarzt bestand darauf, es operativ zu entfernen. Zusätzlich hatte sie einen chronischen Vaginalausfluss, der durch eine Candida-Infektion verursacht worden war. Sie nahm die Pille. Autopathisches Präparat 6 Liter. Die Kontrolle nach drei Monaten ergab: Das Myom hatte sich nach der Diagnose ihres Gynäkologen stark verkleinert und war nur noch 55 x 65 mm groß. Sie fühlte sich auch insgesamt deutlich besser. Ihr Arzt empfahl nun keine Operation mehr. Gleich nach der Anwendung des Präparates hörte auch ihr Vaginalausfluss auf.

Ein  57-jähriger Mann mit Bluthochdruck bis zu 180/95 trotz entsprechender Medikamenteneinnahme. Die linke Herzkammer war vergrößert. Auch dagegen nahm er Medikamente. Manchmal verspürte er Herzrhythmusstörungen und hatte einen pfeifenden Atem. Sein Cholesterinwert war erhöht. Sein Zustand verschlechterte sich zunehmend. Autopathisches Präparat 3 Liter. Die Kontrolle nach fünf Monaten ergab: Seine  Atembeschwerden waren gänzlich vergangen, die Herzrhythmusstörungen auch, sein Cholesterinwert war gesunken und sein Arzt diagnostizierte, dass sein Herz im besserem Zustand sei. Sein Blutdruck  pendelte sich dauerhaft auf durchschnittliche 135/75 ein und lag damit praktisch in der Norm. Er konnte nicht recht glauben, dass alle diese positiven Veränderungen allein durch die Behandlung mit potenziertem Speichel gekommen sein sollten. Aber er fand keine andere Erklärung dafür. Schließlich traten alle Verbesserungen erst nach der Anwendung von AP ein. Ein weiterer Kontrolltermin wurde festgelegt.


Kurse

Die Kurse werden in der Regel in tschechischer Sprache gehalten. Es finden aber auch Webinare, Konferenzen und Workshops auf Englisch und künftig auch auf Deutsch statt. Die genauen Termine werden rechtzeitig auf dieser Website publiziert.

kurz Weitere Kursea

Erfahrungen von Patienten

Die Autopathie hat bereits vielen Menschen geholfen. Hier können Sie die Erfahrungen einiger behandelter Patienten ansehen oder lesen.

mapa poradců

Karte der Berater

Hier finden Sie einen Autopathie-Berater in Ihrer Nähe.

Berater finden