Schriftliche Empfehlungen

Aus unserer E-Mail-Korrespondenz: Erfahrungen mit der autopathischen Selbstbehandlung. Haben auch Sie interessante Erfahrungen und Beobachtungen gemacht, dann schicken Sie sie uns an: info@autopathie.de

Begeistert

Sehr geehrter Herr Cehovsky

Ich muss Ihnen gestehen, dass ich von der “Entdeckung” Autopathie begeistert bin. Ich habe das autopathische Präparat am 27. April 2005 eingenommen und mein Gesundheitszustand hat sich gebessert (natürlich weiss ich, dass es für eine Beurteilung noch früh ist und es noch zu einer Verschlechterung kommen kann). Ich huste nämlich seit 2001 ständig (besonders abends, morgens und nachts, dadurch kann ich nicht schlafen – beginnendes Asthma, Allergie auf Tierhaare, Pollen usw.). Auch wenn es sich im letzten Jahr etwas gebessert hat (Homöopathie, verschiedene Kräutertinkturen und Nahrungsergänzungsmittel), so spüre ich eine deutliche Besserung. Vor allem “röchle” ich nicht jeden Abend und kann schon normal atmen und die ganze Nacht durchschlafen.

Ich danke Ihnen.

Dagmar B., Beroun

Erfolgreiche Autopathie-Behandlung in Mallorca/Spanien

Sehr geehrter Herr Cehovsky

Ich arbeite als Naturopathin. Mit großem Interesse studiere und experimentiere ich in Mallorca/Spanien erfolgreich mit Ihrer autopathischen Behandlung. Ich wäre sehr daran interessiert, eines Ihrer Seminare/Ihrer Konferenzen zu besuchen, um mehr darüber zu erfahren. Vielen Dank für Ihre Auskunft. Liebe Grüße von der Sonneninsel Mallorca.

Edith H. W

Atopisches Ekzem

Ich grüße Sie, Herr Cehovsky,

Ich habe Ihre Bücher über Homöopathie und auch über Autopathie gelesen, das mich am meisten gefesselt hat. Mein zweijähriger Verwandter hat kurz nach Ihrem «Eingreifen» sein atopisches Ekzem überwunden und andere Leute haben mir bestätigt, dass es sich um eine gute Behandlungsmethode ist. Ich komme aus Südböhmen…

Mit freundlichen Grüßen K

Danksagung für die Bücher

Guten Tag

Hiermit möchte ich mich bei Ihnen für Ihre Bücher über die Homöopathie und auch die Autopathie danken. Ich bin 23 Jahre alt und habe sehr gute Erfahrungen gemacht mit der Homöopathie. Von klein auf interessierte ich mich auch für geistige Richtungen und suchte nach meinem Weg, den ich im Buddhismus und in der Mystik gefunden habe. Das Praktizieren fiel mir jedoch schwer, es verlangte viel psychologische Vorbereitungs- und Reinigungsarbeit, auch aufgrund meiner schwierigen Kindheit – auch wegen meiner Hypersensibilität lud ich mir viele Traumata auf (am besten charakterisiert mich die Psychologie des Heilmittels Natmuriaticum). ;o) Also bemühte ich mich und bemühte mich, und alles ging ziemlich schwer… Ich suchte Hilfe in den verschiedensten Bereichen, Psychotherapie, Essenzen, Kinesiologie und schließlich in der Homöopathie, die als Einzige eine große Besserung brachte. Der Durchbruch war für mich aber die Lektüre des Buchs Autopathie – Speichel, der heilende Saft sowie der Erwerb der autopathischen Flasche. Ich startete mit der Potenz 200, danach 1000. Momentan kommt es immer noch zu einer physischen Reinigung usw. Am markantesten sind für mich jedoch die psychischen und mentalen Veränderungen. Eine Menge Ballast ist von mir abgefallen, ich durchlebte eine starke Krise, in der ich wohl sämtliche meine negativen Emotionen und Verhaltensmuster durchlebte, das hielt aber nicht lange an, so etwa 4 Tage. Ich versuchte, mit den gegebenen Emotionen zu arbeiten – sie sich mir bewusst zu machen und sie anzunehmen. Das Ergebnis ist hervorragend, ich fühle mich wie neu geboren, glücklich und erfüllt. Die Meditationen klappen wie nie zuvor, ich habe keine Probleme beim Kontakt mit anderen Menschen, die Beklommenheit ist von mir abgefallen usw. Ich glaube, dass die Autopathie ein phantastisches Hilfsmittel ist für geistiges Wachstum und Gesundheit, mir hat sie sehr geholfen. Ein herzliches DANKESCHÖN und viel Glück und Erfolg bei Ihrer Arbeit und der Verbreitung der Homöopathie und Autopathie!!!

ALLES GUTE

Auf dass alle Wesen glücklich seien.

Matej

Good results using your method

Mr. Cehovsky, I have been studying and using homeopathy for the past thirty years and I have always felt there had to be a more accurate way of finding the constitutional remedy. I thank you for doing this critical work! I have read your book (on Autopathy) and taken two doses three months apart, 200c and 400c. I have had good results using your method. I plan to administer the next dose at the third eye center. /…/Do you think pain medication and antibiotics can be avoided or do you advise their use, as not to disturb the constitutional Autopathy remedy action? Please let me know when your next book will be available? It would be wonderful if it included using Autopathy in acute situations. I look forward to hearing from you and I thank you again for sharing your breakthrough work.

All the best.

Sincerely, Stevan G

mapa poradců

Karte der Berater

Hier finden Sie einen Autopathie-Berater in Ihrer Nähe.

Berater finden