Meldung

14.7.2010 | Lenka Schwarzova | lenka.schwarzova@centrum.cz

Ich möchte mit allen Leuten, die diese Zeilen lesen, meinen Fall und die phantastische Wirkung von Autopathie teilen. Ich arbeite bereits seit 6 Jahren professionell mit Autopathie und wende sie selbstverständlich auch mit verschiedenen Unterbrüchen bei mir selbst an. Vor drei Monaten erlebte ich einen Schicksalsschlag, eine Krise, kurz einen Schock in Form des plötzlichen Todes meines Mannes direkt vor meinen Augen. Es war unerwartet, schockierend, fürchterlich. Sofort wurden mir Beruhigungsmittel verordnet, weil ich in diesem Moment viele notwendige Sachen organisieren musste und es mir nicht erlauben konnte, zusammenzubrechen und nichts zu tun. Das bedeutete, dass der ganze Schmerz in mir drin blieb und nicht nach außen drang. Nach 6 Wochen wurde ich krank (eigentlich wurde meine Seele krank), 2x holte mich der Krankenwagen ab, stets hatte ich ungewöhnlich hohen Blutdruck, stark erhöhten Puls, Depression, Schmerzen im Brustkorb, Angst… Im Krankenhaus wussten sie keinen Rat mit mir, ich erhielt täglich etwa 10 Tabletten, Infusionen, mein Blutbild war schlecht, erhöhter Cholesterinwert, eine Infektion irgendwo im Körper? Sie entließen mich, ich nahm Medikamente ein, konnte nicht arbeiten, mich konzentrieren, schlafen, mir war ständig übel, ich interessierte mich für nichts und lag nur herum. Ich verlor 6 kg Gewicht. Mir wurde empfohlen, einen Psychiater aufzusuchen, dieser verschrieb mir ein Medikament gegen Depression, das mich so überlastete, dass ich dachte, dass sie mich wieder ins Krankenhaus einliefern, so schlecht war mir. In dem Augenblick bin ich wie aufgewacht und sagte zu mir: „Warum behandelst du dich nicht selbst mit Autopathie?“ Ich kann mir überhaupt nicht erklären, warum ich nicht sofort bei den ersten Beschwerden mit Autopathie begann. In dem Schockzustand, in dem ich mich befand, begriff ich überhaupt nicht, was ich für mich selbst tun kann. Gleich an diesem Tag stellte ich eine Verdünnung aus 6 Litern Wasser her und es geschah ein Wunder, am nächsten Tag war ich wie ausgewechselt. Alle Beschwerden begannen zu weichen. Jetzt nehme ich seit 14 Tagen 2x pro Woche eine Verdünnung aus 8 Litern Wasser ein, ich fühle mich hervorragend, voller Energie und Elan, ich habe wieder angefangen zu arbeiten. Die süchtig machenden Medikamente, die ich vom Arzt erhalten habe, baue ich täglich ab und fühle mich dabei großartig. Schade nur, dass nicht mehr Menschen Autopathie nutzen, weil sie nicht daran glauben. In meiner Praxis werde ich oft mit der Vorstellung konfrontiert, dass so etwas mich doch nicht heilen kann! Männer, glaubt daran! Ich wünsche allen Menschen, dass sie Bekanntschaft mit Autopathie machen können, sie ist ein großer Segen – und ich übertreibe nicht.


Kurse

Die Kurse werden in der Regel in tschechischer Sprache gehalten. Es finden aber auch Webinare, Konferenzen und Workshops auf Englisch und künftig auch auf Deutsch statt. Die genauen Termine werden rechtzeitig auf dieser Website publiziert.

kurz Weitere Kursea

Erfahrungen von Patienten

Die Autopathie hat bereits vielen Menschen geholfen. Hier können Sie die Erfahrungen einiger behandelter Patienten ansehen oder lesen.

mapa poradců

Karte der Berater

Hier finden Sie einen Autopathie-Berater in Ihrer Nähe.

Berater finden