Autopathie-Kongress 2009

18.5.2010 | Jiri Cehovsky | jiri.cehovsky@alternativa.cz

Am 31. Januar fand im Gymnasium Na Zatlance in Prag 5 der erste große Erfahrungsaustausch der Geschichte mit der Behandlung nach der autopathischen Methode statt – die Konferenz über Autopathie 2009. Hier trafen sich rund 80 Personen, die sich für Autopathie interessieren. Viele von ihnen verfügten über reichhaltige Erfahrung mit Autopathie bei der Behandlung ihrer Familie oder auch ihres breiteren Bekanntenkreises. Im Laufe des Kongresstages wechselten sich zwanzig Redner am Mikrofon ab, jeder von ihnen trug seine Erfahrungen mit der Verwendung dieser relativ neuen Methode vor. Die Fälle waren meist sehr interessant, von der Behandlung von „alltäglichen“ Beschwerden wie Ekzemen, Borreliose oder der Neigung zu verschiedenen Entzündungen bis hin zu sehr schwierigen Fällen mit einer generell ungünstigen Prognose, die aber gut auf Autopathie reagierten und deren Zustand sich signifikant oder wenigstens teilweise verbesserte – Epilepsie bei Kindern, Alzheimer, schwere Diabetes oder Schizophrenie. Bei einem der zahlreichen Fälle ging es um ein junges Mädchen, das vor 7 Jahren vollständig gelähmt wurde und stumm war. Die Ärzte stuften die Situation als eine unheilbare Erkrankung ein, ihr Zustand werde sich nicht mehr verbessern. Nach wiederholter Einnahme des autopathischen Präparats begann die Lähmung nachzulassen, inzwischen kann sie ihre Hände bewegen, wieder sprechen und ihr Zustand verbessert sich weiter. Wie auch bei jeder anderen Methode gelingt es selbstverständlich auch mit Autopathie nicht immer, den Zustand zu positiv zu verändern, die Reaktion bleibt an einem gewissen Punkt stehen, sie ist ungenügend oder lässt sich gar nicht beobachten. Dies kommt zwar relativ selten, aber nichtsdestotrotz vor. Nach den Beiträgen am Kongress zu urteilen, spielen hier höhere Potenzen eine Rolle, und zwar eine größere als in der Homöopathie. Folglich ist die Auswahl der geeigneten Verdünnung für eine positive Reaktion von Bedeutung. Es scheint, dass in Fällen von ungenügender Reaktion auf die ursprünglich gewählte Verdünnung eine signifikant andere Potenz verabreicht werden muss und die Reaktion tritt ein. Einige der geheilten Personen reagierten hervorragend auf niedrige Potenzen, bei anderen musste zu höher Verdünnung übergegangen werden, damit es zu einer heilenden Reaktion kam.

Der Autopathie-Kongress bot eine interessante Gelegenheit, Erfahrungen und Ideen auszutauschen, jedoch auch die Wirksamkeit und die vielfältigen Möglichkeiten dieser neuen Methode zu bestätigen. Der gesamte Kongress ist als Audioaufnahme Format MP3-Format bei Alternativa s.r.o. erhältlich.


Kurse

Die Kurse werden in der Regel in tschechischer Sprache gehalten. Es finden aber auch Webinare, Konferenzen und Workshops auf Englisch und künftig auch auf Deutsch statt. Die genauen Termine werden rechtzeitig auf dieser Website publiziert.

kurz Weitere Kursea

Erfahrungen von Patienten

Die Autopathie hat bereits vielen Menschen geholfen. Hier können Sie die Erfahrungen einiger behandelter Patienten ansehen oder lesen.

mapa poradců

Karte der Berater

Hier finden Sie einen Autopathie-Berater in Ihrer Nähe.

Berater finden