Autopathie aus Prana

12.12.2014 | Mgr. Veronika Kucerova | ver.kuc@seznam.cz

Vortrag von der Autopathie-Konferenz im Februar 2014

Aktiv verwende ich die Autopathie bereits seit über drei Jahren zur Heilung (und zurzeit auch zu interessanten Experimenten) nicht nur meiner selbst, sondern sehr erfolgreich zur Behandlung der ganzen Familie und einer breiten Kundschaft im Rahmen meiner privaten psychologischen Praxis, die ich in Pilsen betreibe.

Vor kurzem waren meine beiden Söhne, beide unter autopathischer Behandlung, zur obligatorischen ärztlichen Kontrolluntersuchung. Dort stellte die Ärztin überrascht fest, dass beide völlig gesund sind und dass sie in den letzten drei Jahren gar nicht bei ihr in der Praxis waren. Wir unterzeichneten eine Verzichtserklärung nach ausführlicher Aufklärung auf weitere Impfungen und gingen fröhlich nach Hause.

Dass die Autopathie den Menschen wieder ins Gleichgewicht bringt und ungeachtet der Schwere der Erkrankung hervorragend funktioniert, darüber gibt es keine Zweifel, ich war selbst oft Zeugin zahlreicher „Wunderheilungen“ (Alopezie, Diabetes, Depression, Beklemmung, Ekzeme, Krebs). Die hier alljährlich vorgetragenen Beispiele sind nur der Beweis. Es ist nur schade, dass viele Menschen wegen ihrer eigenen Vorurteile, Ängste und der Unfähigkeit, die Verantwortung für ihr eigenes Leben zu übernehmen, dieses riesige medizinische Potenzial nicht nutzen.

Was ich an der Autopathie so unglaublich schätze ist, dass sie den Menschen hilft, die Ursache ihrer Beschwerden aufzuspüren und zu beheben. Die Autopathie – und das war auch in meinem Fall so – erleichtert den Zugang zu alten Zellerinnerungen, deren anschließende Aufarbeitung und Reinigung eine innere Befreiung, die Entwicklung der Intuition sowie das Finden des eigenen, tiefen Wesens nach sich zieht – die Quelle von Glück, Freiheit, Schöpferkraft und bedingungsloser Liebe.

Ich und Prana

Seit meiner ersten Einnahme von 50l im September 2012 habe ich sämtliche Herstellungsmethoden und verschiedene Potenzen ausprobiert, von den tiefsten 2l bis zu den gegenwärtig angewendeten 60l (Prana 5).

Ich habe euphorische Zustände erlebt, Kreativitäts- und Begeisterungsausbrüche, aber auch eine tiefe, innere Zerrissenheit, Müdigkeit (besonders bei tieferen Potenzen). Es trat auch das Gefühl von Ohnmacht und Erschöpfung auf, sowie eine Reinigung sowohl auf körperlicher als auch auf seelischer Ebene.

Ich habe die 15 Monate des Experiments mit dem Präparat aus Prana und der Arbeit mit den eigenen Zellerinnerungen mit Hilfe von The Journey – Der Highway zur Seele von Brandon Bays rekapituliert und bin zu folgendem interessantem Schluss gekommen.

Mein Leben ist schön. Ich erlebe es nun offen, in vollen Zügen, mit Vertrauen und in freudiger Erwartung. Alles, was ich mir gewünscht habe, habe ich erreicht, und ich spüre, dass es keine Grenze gibt. Ich habe keine gesundheitlichen Beschwerden, ich habe ein engeres Verhältnis zu meinem Körper gefunden und habe das Gefühl, dass mir alles, dem ich Aufmerksamkeit schenke, gelingt. Ich lebe mein Leben mit Vollgas, begrüße meine Emotionen und kämpfe nicht gegen sie an. Ich bin viel toleranter, nicht nur gegenüber den anderen, sondern vor allem gegenüber mir selbst. Ich kann ganz einfach verzeihen und die Dinge so annehmen, wie sie kommen. Ich tue das, was mir Spaß macht, und auf die Weise, die mir entspricht. Ich drücke meine Gefühle offen aus, ich lerne, meine eigenen Bedürfnisse zu respektieren, nicht nur jene der anderen, wie dies bisher der Fall war.

Wie wenn ich Zeuge eines genialen Puzzles wäre, wo jeder Augenblick, jede Begegnung, jeder Gedanke und jedes Gefühl perfekt zusammenpassen. Ohne Scham, Schuld oder Bedauern. Ich bin dankbar, ich freue mich auf jeden neuen Tag und ich schätze alles, was mir geschieht, sehr. Das ist viel mehr, als ich mir je vorzustellen vermochte. Ich bin echt gespannt, wie sich dies weiterentwickeln wird!

Als ich meinen Beitrag für die Konferenz vorbereitete, spielten meine Söhne ein Spiel am Computer. Sie nannten sie GTA. Es ist ein Spiel des Lebens, es wird dort gegessen, geschlafen, gearbeitet, gestohlen, Auto gefahren oder geflogen. Das Spiel hat seine Regeln und Grenzen. Die Jungs verwenden beim Spiel spezielle Hilfsprogramme, die ihnen gewisse Vorteile, Fähigkeiten, Werkzeuge und Hilfsmittel verleihen. Diese Programme sind nicht Bestandteile des Standardspiels. Sie sind nur jenen bekannt, die danach suchen und sie unter einander teilen. Sie ermöglichen es ihnen, im Spiel zu bleiben und das, was sie bereits erworben haben, nicht zu verlieren, auch wenn sie mehr riskieren und neue Wege ausprobieren. Die Autopathie ist auch so. Wenn Sie sie ausprobieren, können Sie nichts Wichtiges verlieren; sie zeigt Ihnen neue Möglichkeiten und Wege, und Sie werden das Spiel garantiert mehr genießen!

www.navratdorovnovahy.cz


Kurse

Die Kurse werden in der Regel in tschechischer Sprache gehalten. Es finden aber auch Webinare, Konferenzen und Workshops auf Englisch und künftig auch auf Deutsch statt. Die genauen Termine werden rechtzeitig auf dieser Website publiziert.

kurz Weitere Kursea

Erfahrungen von Patienten

Die Autopathie hat bereits vielen Menschen geholfen. Hier können Sie die Erfahrungen einiger behandelter Patienten ansehen oder lesen.

mapa poradců

Karte der Berater

Hier finden Sie einen Autopathie-Berater in Ihrer Nähe.

Berater finden